Das Kolping-Bildungszentrum in Schweinfurt

Nahe der Schweinfurter Innenstadt, in direkter Nachbarschaft vieler verschiedener Schulen und der Fachhochschule, befindet sich das Hauptgebäude des Kolping-Bildungszentrums Schweinfurt. Von hier aus entwickeln und koordinieren die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Leitung, Organisation und Verwaltung das vielfältige Bildungsangebot.

Projekte in Schweinfurt

Integration in Arbeit: AViBA

Kontakt vor Ort

Susanne Bargel
Telefon: 09721 7883772
E-Mail:

Integration in Arbeit: AViBA
Moritz-Fischer-Str. 3
97421 Schweinfurt

Die Kurzform AViBA steht für „Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht“. In diesem Projekt unterstützt Kolping die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf deren Weg zurück in den Arbeitsmarkt.

In handlungsorientierten Unterrichtseinheiten erhalten die Teilnehmenden Informationen zum Arbeitsmarkt und zur Arbeitssuche, erfahren Unterstützung bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen und bei ihren Bewerbungsbemühungen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen individuell auf die Teilnehmenden ein, beraten sie hinsichtlich ihrer beruflichen Möglichkeiten und stellen den Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern her.

Im Rahmen der Gesundheitsorientierung erhalten die Teilnehmenden Informationen, Tipps und praktische Übungen zu gesunder Ernährung und Lebensführung.

Dieses Angebot findet statt in Kooperation mit dem Jobcenter des Landkreises Schweinfurt.

mehr zum Angebot "Integration in Arbeit"

Integration in Arbeit: AKTIV

Kontakt vor Ort

Matthias Ebner
Telefon: 09721 7883730
Mobil: 0151 55130401
E-Mail:

Integration in Arbeit: AKTIV
Moritz-Fischer-Str. 3
97421 Schweinfurt

Für wen und was?

Das Kolping-Bildungszentrum Schweinfurt bietet Arbeitssuchenden die Chance, im Rahmen eines Kurses alle relevanten Informationen über die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes, insbesondere im Hinblick auf Selbstvermarktungsstrategien, zu erfahren.

Zudem finden für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin regelmäßig individuelle Einzelcoachings statt.

Inhalte

  • Informationen zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Analyse und Aufarbeitung des Bewerberprofils
  • Bewerbungscoaching und Unterstützung der 
    Eigenbemühungen
  • Informationen über Online-Angebote der Bundes-agentur für Arbeit
  • Elemente der intensiven Aktivierung
  • Betriebliche Erprobung bei einem Arbeitgeber
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme

mehr zum Angebot "Integration in Arbeit"

Schuldner- und Insolvenzberatung

Kontakt vor Ort

Michaela Link
Telefon: 09721 738 959-0
E-Mail:

Schuldner- und Insolvenzberatung
Fischerrain 2
97421 Schweinfurt

Schuldenanstieg stoppen – Schulden verringern

Veränderungen der persönlichen Situation wie Krankheit, Verlust des Arbeitsplatzes, Trennung  o.ä. führen häufig dazu, dass Menschen in wirtschaftliche Notsituationen geraten. Schnell beginnt sich das Karussell aus finanziellen Sorgen, Stress und Existenzängsten zu drehen

Um hier neue Perspektiven und Wege aufzuzeigen, bietet die Kolping Schuldner- und Insolvenzberatung eine Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger der Stadt und dem Landkreis Schweinfurt.

Das kostenfreie Angebot der Schuldner- und Insolvenzberatung:

  • Existenzsicherung
  • Erstellung von individuellen Haushaltsplänen
  • Tipps zum Konsumverhalten und dem Umgang mit Geld
  • Klärung der Verschuldungslage, Sichtung der Gläubigerunterlagen
  • Kontaktaufnahme und Verhandlungen mit Gläubigern
  • Kollegiale Fachberatung anderer Beratungsstellen
  • Aufklärung über das gerichtliche Mahnverfahren und Vollstreckungsmaßnahmen
  • Kontaktaufnahme zu anderen Beratungsstellen
  • Informationen zum Pfändungsschutz und Ausstellen der Bescheinigung nach § 850 k Abs. 5 ZPO (P-Konto)
  • Informationen zum Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Erstellung des außergerichtlichen Einigungsversuches gem. InsO und Bescheinigung der Durchführung als zugelassene Stelle nach § 305 InsO
  • Begleitung und ggf. Vertretung im Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Beratung und Unterstützung bei der Beantragung des Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Vorbeugende Beratung und Aufklärung durch Vorträge in sozialen Einrichtung, Schulen und bei Bildungsträgern

Alle Informationen werden stets vertraulich behandelt. Die Beratung durch unser Team ist in jeder Phase kostenfrei.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens persönliche Beratungen nur in Ausnahmefällen mit vorheriger telefonischer Absprache stattfinden können.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer zur Kolping Schuldner- und Insolvenzberatung.

Im Haushaltsplan können Sie Ihre Ausgaben und Einnahmen übersichtlich aufführen.

Um sich einen besseren Überblick über Ihre Gläubiger und deren Forderungen zu verschaffen, können Sie diese in das Gläubigerverzeichnis eintragen.

Informationen zum Pfändungsschutz finden Sie in unserem P-Konto-Flyer.

Eine Übersicht aller weiteren kostenfreien Schuldnerberatungsstellen im Raum Unterfranken können Sie hier herunterladen: Liste der Beratungsstellen.

mehr zum Angebot "Schuldner- und Insolvenzberatung"

Jugendwohnen

Kontakt vor Ort

Kolping-Jugendwohnen
Telefon: 09721 7883770
E-Mail:

Jugendwohnen in Schweinfurt
Moritz-Fischer-Str. 3
97421 Schweinfurt

Kolping Jugendwohnen bietet jungen Menschen unterschiedlicher Nationalität, Konfession und Weltanschauung ein Zuhause.

Hier finden Auszubildende für die Zeit ihres Berufsschulbesuchs eine neue Heimat. Sie erhalten nicht nur Unterkunft und Verpflegung, sondern auch pädagogische Unterstützung in schulischen Angelegenheiten und Alltagsfragen.

In einer Außenwohngruppe werden unbegleitete minderjährige Ausländer durch gezielte pädagogische Begleitung an die Selbstständigkeit herangeführt.

Im Flyer zu Kolping-Jugendwohnen in Schweinfurt finden Sie weitere Informationen.

Für Blockschüler finden Sie alle wichtigen Informationen in dieser Handreichung.

mehr zum Angebot "Jugendwohnen"

Ganztagsbetreuung an der Wilhelm-Sattler-Realschule

Seit nun mehr als zehn Jahren bietet das Kolping-Bildungszentrum gebundene und offene Ganztagesbetreuung in der Wilhelm-Sattler-Realschule an.

Entsprechend gut haben sich die Gruppen in der Schule eingelebt und sind ein fester Teil des Schullebens geworden.

Neben Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung kommt durch verschiedene Freizeitangebote auch der Spaß nicht zu kurz.

Website der Schule

mehr zum Angebot "Ganztagsbetreuung"

Ganztagsbetreuung am Celtis-Gymnasium

Neben vielen weiteren Schulen in Schweinfurt bietet das Kolping-Bildungszentrum auch im Celtis-Gymnasium eine offene Ganztagesbetreuung an.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Schule und auch den Eltern, konnte das Konzept über die Jahre hinweg immer wieder erweitert und optimiert werden.

Website der Schule

mehr zum Angebot "Ganztagsbetreuung"

Ganztagsbetreuung am Olympia-Morata-Gymnasium

Seit dem Schuljahr 2012/2013 bietet das Kolping-Bildungszentrum die offene Ganztagesbetreuung am Olympia-Morata-Gymnasium an.

Neben dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Die Schülerinnen und Schüler können nach der regulären Hausaufgabenzeit entscheiden, ob sie eine AG besuchen oder die zusätzliche Hausaufgabenbetreuung nutzen möchten.

Website der Schule

mehr zum Angebot "Ganztagsbetreuung"

Jugendsozialarbeit an der Adolph-Kolping-Schule

Kontakt vor Ort

Mareike Öttinger
Telefon: 09721 207307102
E-Mail:

Jugendsozialarbeit an Schulen
Hauptbahnhofstr. 5
97424 Schweinfurt

Was ist JaS?

JaS (Jugendsozialarbeit an Schulen) leistet schnelle und unbürokratische Hilfe direkt vor Ort. Sie ist eine sehr intensive Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule.  JaS arbeitet an der Schnittstelle zwischen Familie-Beruf-Schule und Sozialraum.

Für wen ist JaS?

Das Angebot richtet sich insbesondere an Schüler und Schülerinnen, die ein BVJ (Berufsvorbereitungsjahr) oder eine JoA-Klasse (Jugendliche ohne Ausbildung) an der Adolph-Kolping-Schule in Schweinfurt besuchen. Auch für Eltern/ Erziehungsberechtigte und für die Lehrkräfte der Schule steht das Angebot der JaS zu Verfügung.

Was tut JaS?

  • Beratung und sozialpädagogische Hilfen

In Einzel- oder auch Gruppengesprächen mit den jungen Menschen werden deren Probleme im Alltag, in der Familie, in der Schule oder auch im Übergang in die Ausbildung besprochen und gemeinsam Lösungswege entwickelt

  • Soziale Gruppenarbeit

Zur Stärkung sozialer Kompetenzen, insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

  • Elternarbeit

Innerfamiliäre, erzieherische und schulische Probleme erfordern eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern/Erziehungsberechtigten, um gemeinsam Wege zur Verbesserung zu finden

  • Vernetzung und Koordinierung

Wann kann ich JaS erreichen?

Montag bis Donnerstag von 7.30-16.00 Uhr
Freitag von 7.30-14.00 Uhr
Nach Vereinbarung sind auch Termine außerhalb dieser Zeiten möglich.
Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder auch per E-Mail sind jederzeit möglich und werden zeitnah beantwortet.

mehr zum Angebot "Jugendsozialarbeit"

Berufsintegrationsklasse an der Adolph-Kolping-Schule

Die Adolph-Kolping-Schule Schweinfurt ist eine Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung mit dem Förderschwerpunkt Lernen und soziale und emotionale Entwicklung.

Mit Beginn des Schuljahres 2016/17 wurde hier eine Berufsintegrationsklasse eingerichtet. Diese Klasse wird von Schülerinnen und Schülern besucht, die besondere Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache sowie der Integration in das Schul- und Ausbildungssystem benötigen.

Das Kolping-Bildungszentrum verantwortet hier den Unterricht in „Deutsch als Zweitsprache“ sowie die sozialpädagogische Betreuung der Schülerinnen und Schüler, welche als wichtigen Baustein auch die Vermittlung in Praktika beinhaltet.

mehr zum Angebot "Berufsintegrationsklasse"

Kooperatives Berufsvorbereitungsjahr an der Ludwig-Erhard-Berufsschule

Im Schuljahr 2020/21 richtet die Ludwig-Erhard-Berufsschule zwei kooperative BVJ/k-Klassen ein. Als bewährter Kooperationspartner ist auch das Kolping-Bildungszentrum Schweinfurt in die Durchführung des Angebots eingebunden.

Schülerinnen und Schüler, welche noch nicht über einen Ausbildungsplatz verfügen, erhalten hier ein vollzeitschulisches Angebot. Diese wird sowohl von Lehrkräften der Berufsschule als auch von den Lehrkräften des Kolping-Bildungszentrums erteilt. Der Kooperationspartner übernimmt hierbei das Feld der Berufsorientierung. Dieses umfasst unter anderem Potentialanalysen, praktische berufsvorbereitende Projekte, Bewerbungstrainings und Betriebsbesichtigungen. Auch "Alltagskompetenzen" werden den Schülerinnen und Schülern in lebensnahen Unterrichtssettings nähergebracht.

Jede Klasse im Berufsvorbereitungsjahr wird zusätzlich 12 Stunden in der Woche von einem Sozialpädagogischen Betreuer begleitet – auch er ein Mitarbeiter des Kolping-Bildungszentrums. Der Sozialpädagogische Betreuer führt Projekte für die Gesamtklassen durch (z.B. Teambuilding, Stressbewältigungs-Trainings, …), bietet den Jugendlichen aber auch Termine für Einzelgespräche zu Fragen des schulischen bzw. beruflichen Weiterkommens oder zu privaten Problemlagen an.

Zudem kümmert er sich um die zielgenaue Vermittlung in Praktika, sodass die Jugendlichen in direkten Kontakt zur Berufswelt und zu potentiellen Ausbildungsbetrieben gelangen.

mehr zum Angebot "Kooperatives Berufsvorbereitungsjahr"

Berufsorientierungsmaßnahme inklusiv

Kontakt vor Ort

Mark-Björn Geibel
Telefon: 09721 511553
Mobil: 0171 7329938
E-Mail:

Berufsorientierungsmaßnahme inklusiv
Moritz-Fischer-Str. 3
97421 Schweinfurt

Die Berufsorientierungsmaßnahme inklusiv richtet sich an SchülerInnen der Abgangs- und Vorabgangsklassen aller Schularten, die besonderen Unterstützungsbedarf bei der Berufsorientierung erkennen lassen. Dieser kann durch ein anerkannte oder möglich erscheinende Schwerbehinderung ebenso begründet sein wie durch persönliche Herausforderungen im sozial-emotionalen Bereich.

Das Angebot findet in Stadt und Landkreis Schweinfurt statt.

Die teilnehmenden SchülerInnen werden insgesamt 50 Unterrichtseinheiten gecoacht. Die Einzel- oder Kleingruppentermine finden in der Regel in der betreffenden Schule statt. Während dieser Treffen geht es, je nach Bedarf der Teilnehmenden, um:

  • Informationen zu Berufen und deren Anforderungen
  • Kompetenzfeststellung
  • Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen
  • Praktika
  • Ausbildungsplatzsuche

Ziel des Projektes ist es, den teilnehmenden SchülerInnen die Chancen auf einen gelingenden Übergang von Schule in den (allgemeinen) Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Das Projekt wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Schweinfurt.

mehr zum Angebot "Berufsorientierung"

Aktuelle Meldungen aus Schweinfurt

07.04.2021 | Schweinfurt

Licht am Ende des Tunnels

Privatinsolvenz. Was von außen dramatisch klingt, ist auch ein Hoffnungsschimmer. Denn in vielen Fällen ermöglicht sie den Start in ein neues, schuldenfreies Leben. Auf dem Weg dorthin begleiten die Mitarbeiterinnen der Schuldner- und Insolvenzberatung.  » mehr
08.05.2020 | Schweinfurt

Ein Dank tut gut

Kurz nach Eröffnung des Abholservice des Gasthaus Handwerk erreichte uns eine Mail, die allen ein breites Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. » mehr
07.05.2020 | Schweinfurt

Via Telefon durch den Unterlagendschungel

Die Schuldner- und Insolvenzberatung des Kolping-Bildungszentrums hat den Publikumsverkehr eingestellt – die Beratung läuft dennoch weiter. » mehr
» Alle Meldungen

Kontakt

Kolping-Bildungszentrum Schweinfurt

Moritz-Fischer-Straße 3
97421 Schweinfurt

Telefon: 09721 7883722 (Verwaltung)
Fax: 09721 7883799


www.kolping-bildung-schweinfurt.de